Neue Philharmonie Hamburg
Neue Philharmonie Hamburg

Die Neue Philharmonie Hamburg wurde 2003 gegründet. Sie formiert sich aus freischaffenden Berufsmusikern aus aller Welt. Im künstlerischen Portfolio steht die sinfonische Musik von der Vorklassik bis zur Moderne im Vordergrund. Darüber hinaus tritt die Neue Philharmonie Hamburg in Kammerbesetzungen vorwiegend im Raum Norddeutschland auf. Mit Freude übernimmt das Orchester auch anspruchsvolle Chorbegleitungen wie beispielsweise das Requiem von Mozart im Jahr 2011 mit dem Nikolaichor Potsdam.

Seit der Saison 2003/2004 arbeiten die Musiker immer wieder mit renommierten Gastdirigenten zusammen. Dazu zählen Roberto Seidel, Ernst Bartel, Mike Steurenthaler,

Ulrich Windfuhr und andere.

Basis ihrer Aktivitäten bilden Konzerte in der Laeiszhalle Hamburg. Regelmäßige Tourneen führten die Neue Philharmonie Hamburg darüber hinaus nach Südkorea, Frankreich, Monaco, Italien, Spanien, Schweiz, Belgien und China. In Erinnerung bleiben u. a. vom Publikum gefeierte und von der Presse hochgelobte Auftritte in der Berliner Philharmonie, dem Gewandhaus Leipzig, dem Konzerthaus Berlin, dem Casino Basel oder der Kathedrale zu Nizza. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Neue Philharmonie Hamburg